Wie wichtig schwimmen zu können ist, zeigt die jährliche Anzahl von Badeunfällen. Das Schulsportservice Kärnten soll bewirken, dass wieder mehr Kinder schwimmen lernen und so keine Gefahr mehr von dem kühlen Nass droht. Diese Initiative , die in Zusammenarbeit mit dem Land Kärnten, regionalen Vereinen, sowie mit Lehrer/innen ins Leben gerufen wurde, soll Synergien zwischen Schulen und Vereinen herstellen und nachhaltige Schwimmangebote schaffen.

Die Grundidee des Projekts „Sportverein trifft Schule – Gesund ins Leben“ besteht darin, dass über einen Zeitraum von sechs Unterrichtsstunden ausgesuchte Vereinstrainer/innen, Lehrwarte, Übungsleiter/innen an die Schulen kommen und zusammen mit dem / der jeweiligen Lehrer/Lehrerin eine Anzahl von gesundheitsfördernden Bewegungs- und Sportstunden nach ausgearbeiteten Qualitätsrichtlinien gestalten.

Mit dem Projekt „Sportverein trifft Schule – Gesund ins Leben“ sollen  Kinder und Jugendliche längerfristig zu mehr breitensportlichen und gesundheitsorientiert ausgerichteten Bewegungsaktivitäten gebracht werden, neue Bewegungsformen erleben, verbindliche Informationen und Beratung erhalten und das Netz der regionalen Sportvereine besser kennen lernen (Entwickeln von ausgesuchten Nachfolgeprojekten durch Vereine). Gerade im Hinblick auf die Zunahme der ganztägigen Schulformen und den Bedarf an Bewegungsmöglichkeiten in der Freizeit, kommt diesem Projekt eine besondere Bedeutung zu.

Die Angebotsmodelle richten sich je nach Altersklasse.

Allgemeine Anfragen zu diesem Projekt :

Herr Lassnig Peter:  0664-6108881

Projektpartner :

Nähere Informationen zum Projekt: www.schulsportservice.at